Massenhafte plötzliche Krankmeldungen: US-Fluggesellschaft streicht 2.000 Flüge

Mi 13. Okt. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

Die US-Flugge­sellschaft „South­west Air­lines“ hat am Woch­enende fast 2.000 Flüge gestrichen. Als offizielle Begrün­dung wur­den „Wet­ter­prob­leme“ genan­nt. Merk­würdig nur: bei anderen Flugge­sellschaften fie­len auf densel­ben Streck­en keine Verbindun­gen aus. Vor allem der Flughafen in Flori­da war von den Aus­fällen betrof­fen. Insid­er gehen davon aus, dass zahlre­iche Krankmel­dun­gen von Mitar­beit­ern aufge­treten sind, die ein solch­es Aus­maß erre­icht­en, dass der Flug­be­trieb kaum noch aufrecht zu erhal­ten war. Diese Krankmel­dun­gen ste­hen in auf­fäl­li­gen Zusam­men­hang mit der strik­ten Anwen­dung der Impf­pflicht für alle „Southwest“-Mitarbeiter. Es gibt nur zwei Erk­lärun­gen dafür: Entwed­er sind die Arbeit­saus­fälle durch Impfneben­wirkun­gen bed­ingt, oder es han­delt sich um Krankmel­dun­gen aus Protest. Bei­des ist denkbar. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest