Masken der Angst

Sep 5, 2020 | Politik und Medien

Quelle: achgut.com

Zur Bekämp­fung von SARS-CoV­‑2 gab es in der Schweiz (und auch in Deutschland/ Anm. der Redak­tion) anfangs eine Strate­gie. Sie hieß „Flat­ten the Curve“ und beruhte auf einem teil­weisen Lock­down. Allerd­ings ver­ringerten sich die Ansteck­un­gen schon vor diesem Lock­down, und die Kurve wurde nicht ein­fach flach, son­dern näherte sich rasch dem Nullpunkt. Sei­ther gibt es keine erkennbare Strate­gie mehr.

Kri­tik bleibt trotz­dem aus. Die Medi­en unter­stützen die Poli­tik großmehrheitlich, und die Task Force ist so zusam­menge­set­zt, dass kein Wis­senschaftler es wagt, eine skep­tis­che Hal­tung gegenüber den Behör­den einzunehmen. Immer noch sitzt der Nation­al­fonds-Präsi­dent in diesem Gremi­um. Wer riskiert schon gern seine Forschungs­gelder?

Das Volk macht brav mit und erduldet jede Schikane. Was tut der schweiz­er Bun­desrat in dieser Sit­u­a­tion? Er wäscht sich die Hände in Unschuld und über­lässt die Entschei­dung für weit­ere Dummheit­en den Kan­ton­sregierun­gen. Diese tap­pen prompt in die Falle: Die Maskenpflicht in den Läden wird nun auch in der Deutschschweiz rei­hen­weise einge­führt. (Weit­er­lesen)