Quel­le: uncut​news​.ch

Die Prä­si­dent­schafts­kan­di­da­tin Mari­ne Le Pen hat ver­spro­chen, dass die 15.000 fran­zö­si­schen Pfle­ge­kräf­te, die als „Unrei­ne“ ent­las­sen oder frei­ge­stellt wur­den, ihren Arbeits­platz zurück­be­kom­men, falls sie zur Prä­si­den­tin gewählt wird. Auf einer Kund­ge­bung in der Stadt Avi­gnon sag­te sie, sie wer­de die Gehäl­ter zah­len, die ihnen „zu Unrecht vor­ent­hal­ten“ wor­den sei­en. In Frank­reich wei­ger­ten sich 15 000 Beschäf­tig­te im Gesund­heits­we­sen wei­ter­hin, den Coro­na-Impf­stoff sprit­zen zu las­sen, wor­auf­hin sie ent­las­sen wur­den. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest