Mainstream jubelt: Covid-Impfungen für Säuglinge ab 2022 erwartet

Do 2. Sep. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

„Es ist Licht am Ende des Tun­nels!“ Noch ein­mal zusam­men­reißen, dann winkt im Früh­jahr die Erlö­sung: Dieses Nar­ra­tiv wird aktuell wieder in sämtlichen regierungstreuen Medi­en ver­bre­it­et. In Aus­sicht gestellt wird das Pan­demie-Ende im Früh­jahr 2022 unter anderem vom deutschen Kasse­narzt-Chef Andreas Gassen – wenn denn die Impfquote passt. Zwar nehme auch die Zahl von Gene­se­nen mit Antikör­pern zu – bekan­ntlich erken­nt die Regierung Men­schen den Gene­se­nen­sta­tus aber nach sechs Monat­en ab und fordert zusät­zlich einen Covid-Schuss. Auch drängt die deutsche Poli­tik auf Auff­frischungsimp­fun­gen: Wer sich dann nicht brav seinen Boost­er-Schuss abholt, wird dem­nach – wie in Israel – voraus­sichtlich auf dem Papi­er bald wieder zum Ungeimpften. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest