Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Der Frust der Kanz­le­rin muss groß gewe­sen sein, dass ihr am Ende ein paar reni­ten­te Minis­ter­prä­si­den­ten wie­der einen Strich durch die Rech­nung mach­ten – und den Extrem-Lock­down, zu dem ihre hand­ver­le­se­ne Exper­ten­ka­ma­ril­la ges­tern gera­ten hat­te, nicht mit­ma­chen woll­ten. Das, was an Ver­schär­fun­gen jetzt den­noch beschlos­sen wur­de, ist schon schlimm genug: Ver­län­ge­rung (es ist bereits die vier­te) bis Mit­te Febru­ar, „medi­zi­ni­sche“ Mas­ken­pflicht im ÖPNV und Geschäf­ten, Ver­bot gemein­sa­mer Mit­tags­pau­sen, noch mehr Ver­ein­ze­lung und Abstand, Home­of­fice-Vor­ga­ben ab bestimm­ten Inzi­denz­wer­ten. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest