Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Es ist erstaun­lich zu beob­ach­ten, wie gut auch nach einem Jahr Coro­na das mensch­li­che Nor­mal­ge­spür für Ver­hält­nis­mä­ßig­keit, für Zah­len­re­la­tio­nen noch immer funk­tio­niert, wenn es nicht durch geziel­te Pro­pa­gan­da und Gehirn­wä­sche ver­ne­belt wird: Bei den Coro­na-Imp­fun­gen tole­riert die brei­te Mas­se, eben­so wie die poli­ti­schen Ent­schei­der, auf ein­mal Tote, Inva­li­den, lebens­ge­fähr­lich Erkrank­te, die unter zuvor völ­lig beschwer­de­frei­en Geimpf­ten kurz nach Erhalt der Sprit­ze zu bekla­gen waren. Was sind schon 6,31 oder 250 mut­maß­lich an Impf­ne­ben­wir­kun­gen Ver­stor­be­ne gegen Mil­lio­nen von Geimpf­ten? (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest