Weitere Artikel:

Kommt jetzt der Ham­mer? Mas­kenk­pflicht von Okto­ber bis Ostern? Regie­rung dis­ku­tiert ent­spre­chen­de Pläne

Fr 17. Jun. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

Offen gestan­den hoff­te ich zunächst, es sei Sati­re, als ich die­se Über­schrift las: „Mas­ken­pflicht ab Okto­ber? Bun­des­re­gie­rung erwägt „O‑bis-O-Regel“ bei Coro­na.“ Aber lei­der stammt die­se Zei­le nicht aus dem Humor-Bereich der Zei­tung „Welt“ – son­dern sie ist bit­ter ernst: „Ab dem Herbst könn­te die Ver­pflich­tung zum Tra­gen eines Mund-Nasen-Schut­zes bis Ostern gesetz­lich vor­ge­schrie­ben sein“, schreibt das Blatt. Es beruft sich dabei auf Infor­ma­tio­nen der „Welt am Sonn­tag“: „Bei der Vor­be­rei­tung neu­er staat­li­cher Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men wird inner­halb der Bun­des­re­gie­rung inten­siv über die Ein­füh­rung einer gene­rel­len Mas­ken­pflicht ab dem kom­men­den Okto­ber dis­ku­tiert.“ Den Infor­ma­tio­nen zufol­ge „setzt sich ein Teil der Ampel-Koali­ti­on dafür ein, eine soge­nann­te „O‑bis‑O“-Regel ein­zu­füh­ren, die bis­lang vor allem Auto­fah­rern ein Begriff war und besagt, sich von Okto­ber bis Ostern mit Win­ter­rei­fen im Stra­ßen­ver­kehr zu bewe­gen. Ähn­li­ches könn­te künf­tig in die­sem Zeit­raum für das Tra­gen eines Mund-Nasen-Schut­zes in Innen­räu­men gel­ten.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest