Weitere Artikel:

Knapp zehn­tau­send Men­schen in Ham­burg auf der Stra­ße Demos gegen die staat­li­che Corona-Politik

So 23. Jan. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Ein Gast­bei­trag von Man­fred Schwarz — Wie­der mach­ten in Ham­burg am Sams­tag tau­sen­de Men­schen ihrem Ärger wegen der staat­li­chen Coro­na-Maß­nah­men Luft. Auf sogar zwei Demons­tra­tio­nen pro­tes­tier­ten Coro­na-Maß­nah­men­kri­ti­ker und Geg­ner der all­ge­mei­nen Impf­pflicht. Eine Demo mit meh­re­ren hun­dert Pro­test­lern beweg­te sich auf einem Rund­kurs durch den Orts­teil Barm­bek. Ein weit­aus grö­ße­rer Pro­test­zug – mit wohl bis zu 8.000 Men­schen – zog über Kilo­me­ter mit­ten durch die City: von der Ham­bur­ger Stra­ße bis zum Haupt­bahn­hof (St. Georg) und von dort über den Stein­damm zurück zum Ernst-Deutsch-Thea­ter. Die Demos stan­den unter den Mot­tos: „Soli­da­risch aus der Coro­na-Kri­se“ und „Gegen Aus­gren­zung, Spal­tung und Zwang“. Vie­le der Demons­tran­ten tru­gen Schil­der und Pla­ka­te. Da stan­den zum Bei­spiel die Slo­gans zu lesen: „Nein zur Impf­pflicht“ oder „Mein Risi­ko – mein Kör­per – mei­ne Ent­schei­dung“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest