Quel­le: Hed­wig von Beverfoerde

in den letz­ten Mona­ten muss­ten wir erle­ben, dass die Halb­werts­zeit der Ver­spre­chen unse­rer Regie­rung immer kür­zer wur­de. Was ges­tern noch als undenk­bar galt, kann mor­gen schon neue Nor­ma­li­tät sein.

So auch eine Coro­na-Impf­pflicht für Kin­der: Die­se wur­de bis­her von Poli­ti­kern vehe­ment bestrit­ten. Aber kurz nach­dem Kanz­le­rin Mer­kel beim Impf­gip­fel plötz­lich das The­ma einer bal­di­gen COVID-19-Imp­fung für Kin­der unter 12 Jah­ren ins Spiel gebracht hat, for­dert prompt die Bun­des­ärz­te­kam­mer „die Bun­des­re­gie­rung auf, unver­züg­lich eine COVID-19-Impf­stra­te­gie für Kin­der und Jugend­li­che zu ent­wi­ckeln“.

In ihrem Beschluss vom 124. Deut­schen Ärz­te­tag heißt es: „Das Recht auf Bil­dung mit Kita- und Schul­be­such kann im Win­ter 2021/​2022 nur mit einer recht­zei­ti­gen COVID-19-Imp­fung gesi­chert wer­den. (…) Die gleich­be­rech­tig­te gesell­schaft­li­che Teil­ha­be erlan­gen Fami­li­en mit Kin­dern nur mit geimpf­ten Kin­dern zurück.“

Hier wird eine Coro­na-Impf­pflicht für Kin­der gefor­dert! Die­se wür­de unver­hält­nis­mä­ßig in die Grund­rech­te der Kin­der auf kör­per­li­che Unver­sehrt­heit und der Eltern auf Pfle­ge und Erzie­hung ihrer Kin­der ein­grei­fen.

Ein sol­cher Coro­na-Impf­zwang ver­stie­ße außer­dem mas­siv gegen das Kin­des­wohl: Denn für Kin­der und Jugend­li­che besteht nur ein gerin­ges Erkran­kungs­ri­si­ko und die Infek­ti­on ver­läuft in aller Regel mil­de bis sym­ptom­los. Gleich­zei­tig haben alle Coro­na-Impf­stof­fe in der EU kei­ne regu­lä­re, son­dern ledig­lich eine „beding­te Zulas­sung“, weil die not­wen­di­gen jah­re­lan­gen Prüf­ver­fah­ren, auch mit Tier­ver­su­chen, noch längst nicht abge­schlos­sen sind und teil­wei­se sehr gefähr­li­che Neben­wir­kun­gen auftreten.

Unse­re Kin­der dür­fen auf kei­nen Fall zwangs­wei­se einem Men­schen­ex­pe­ri­ment mit unab­seh­ba­ren gesund­heit­li­chen Risi­ken aus­ge­setzt wer­den! Des­halb star­ten wir heu­te auf Citi­zen­GO eine neue Peti­ti­on. Wir for­dern Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Jens Spahn auf, einer direk­ten oder indi­rek­ten Coro­na-Impf­pflicht für Kin­der und Jugend­li­che eine kla­re Absa­ge zu erteilen.

Hel­fen Sie mit! Mit nur weni­gen Klicks kön­nen Sie viel erreichen:

  • Unter­zeich­nen Sie unse­re Peti­ti­on hier. Mit jeder Unter­schrift erhält Minis­ter Spahn direkt eine E‑Mail.
  • Ver­schi­cken Sie den Link via E‑Mail an Ihre Freun­de und Bekann­te mit der Bit­te, die Peti­ti­on zu unter­zeich­nen und selbst zu verbreiten.
  • Tei­len Sie den Link in den Sozia­len Netz­wer­ken wie Face­book, Twit­ter und Insta­gram.
  • Machen Sie Ihre Kon­tak­te auf Tele­gram und Whats­App auf die Peti­ti­on auf­merk­sam. Auf Whats­App kön­nen Sie sehr leicht eine Broad­cast-Lis­te erstel­len, alle ihre Kon­tak­te hin­zu­fü­gen und die­sen mit nur einer Nach­richt den Link zur Peti­ti­on schicken.

Unse­re Kin­der dür­fen nicht als Labor­rat­ten benutzt werden!

Mit gro­ßem Dank grü­ße ich Sie, Ihre

Hed­wig von Beverfoerde

Pin It on Pinterest