Kinder sind keine Laborratten – Corona-Impfzwang NEIN: Jetzt Petition unterschreiben und teilen!

Di 11. Mai. 2021 | Politik und Medien, Angepinnt

Weitere Artikel:

Quelle: Hed­wig von Beverfoerde

in den let­zten Monat­en mussten wir erleben, dass die Halb­w­ert­szeit der Ver­sprechen unser­er Regierung immer kürz­er wurde. Was gestern noch als undenkbar galt, kann mor­gen schon neue Nor­mal­ität sein.

So auch eine Coro­na-Impf­pflicht für Kinder: Diese wurde bish­er von Poli­tik­ern vehe­ment bestrit­ten. Aber kurz nach­dem Kan­z­lerin Merkel beim Impfgipfel plöt­zlich das The­ma ein­er baldigen COVID-19-Imp­fung für Kinder unter 12 Jahren ins Spiel gebracht hat, fordert prompt die Bun­desärztekam­mer „die Bun­desregierung auf, unverzüglich eine COVID-19-Impf­s­trate­gie für Kinder und Jugendliche zu entwick­eln“.

In ihrem Beschluss vom 124. Deutschen Ärztetag heißt es: „Das Recht auf Bil­dung mit Kita- und Schulbe­such kann im Win­ter 2021/2022 nur mit ein­er rechtzeit­i­gen COVID-19-Imp­fung gesichert wer­den. (…) Die gle­ich­berechtigte gesellschaftliche Teil­habe erlan­gen Fam­i­lien mit Kindern nur mit geimpften Kindern zurück.“

Hier wird eine Coro­na-Impf­pflicht für Kinder gefordert! Diese würde unver­hält­nis­mäßig in die Grun­drechte der Kinder auf kör­per­liche Unversehrtheit und der Eltern auf Pflege und Erziehung ihrer Kinder ein­greifen.

Ein solch­er Coro­na-Impfzwang ver­stieße außer­dem mas­siv gegen das Kindeswohl: Denn für Kinder und Jugendliche beste­ht nur ein geringes Erkrankungsrisiko und die Infek­tion ver­läuft in aller Regel milde bis symp­tom­los. Gle­ichzeit­ig haben alle Coro­na-Impf­stoffe in der EU keine reg­uläre, son­dern lediglich eine „bed­ingte Zulas­sung“, weil die notwendi­gen jahre­lan­gen Prüfver­fahren, auch mit Tierver­suchen, noch längst nicht abgeschlossen sind und teil­weise sehr gefährliche Neben­wirkun­gen auftreten.

Unsere Kinder dür­fen auf keinen Fall zwangsweise einem Men­sch­en­ex­per­i­ment mit unab­se­hbaren gesund­heitlichen Risiken aus­ge­set­zt wer­den! Deshalb starten wir heute auf Cit­i­zen­GO eine neue Peti­tion. Wir fordern Bun­des­ge­sund­heitsmin­is­ter Jens Spahn auf, ein­er direk­ten oder indi­rek­ten Coro­na-Impf­pflicht für Kinder und Jugendliche eine klare Absage zu erteilen.

Helfen Sie mit! Mit nur weni­gen Klicks kön­nen Sie viel erreichen:

  • Unterze­ich­nen Sie unsere Peti­tion hier. Mit jed­er Unter­schrift erhält Min­is­ter Spahn direkt eine E‑Mail.
  • Ver­schick­en Sie den Link via E‑Mail an Ihre Fre­unde und Bekan­nte mit der Bitte, die Peti­tion zu unterze­ich­nen und selb­st zu verbreiten.
  • Teilen Sie den Link in den Sozialen Net­zw­erken wie Face­book, Twit­ter und Insta­gram.
  • Machen Sie Ihre Kon­tak­te auf Telegram und What­sApp auf die Peti­tion aufmerk­sam. Auf What­sApp kön­nen Sie sehr leicht eine Broad­cast-Liste erstellen, alle ihre Kon­tak­te hinzufü­gen und diesen mit nur ein­er Nachricht den Link zur Peti­tion schicken.

Unsere Kinder dür­fen nicht als Labor­rat­ten benutzt werden!

Mit großem Dank grüße ich Sie, Ihre

Hed­wig von Beverfoerde

Pin It on Pinterest