Weitere Artikel:

„Jüdi­sche Men­schen“ ver­sus „Corona-Leugner:innen“ — Wie Deutsch­land sich in Sachen Gleich­be­hand­lung entlarvt

Mi 16. Feb. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Eka­te­ri­na Quehl — Mein ers­ter Gedan­ke beim Lesen dar­über, dass der Duden das Wort Jude nicht mehr zu ver­wen­den emp­fiehlt, weil es als dis­kri­mi­nie­rend emp­fun­den wer­den kann, war: Was ver­steht man in Deutsch­land eigent­lich unter Dis­kri­mi­nie­rung und war­um meint man, es wäre eine sol­che, wenn man Men­schen nennt, wie sie hei­ßen und wie sie sich selbst nen­nen? Mein ers­ter Gedan­ke beim Lesen dar­über, dass laut dem Chef des größ­ten Beatmungs­ge­rä­te-Her­stel­lers Ste­fan Drä­ger Impf­ver­wei­ge­rer auf eine Behand­lung im Kran­ken­haus ver­zich­ten müs­sen, war: Was ist das denn für ein kran­kes Land? Sie mei­nen Juden zu dis­kri­mi­nie­ren, wenn sie sie Juden nen­nen und behaup­ten gleich­zei­tig, es wäre gerecht, Men­schen medi­zi­nisch nicht zu behan­deln, wenn sie anders den­ken. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest