Island verbietet die Verwendung des Moderna-Impfstoffs wegen des Risikos einer Herzentzündung

So 10. Okt. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Island hat am 8. Okto­ber die Ver­wen­dung des Mod­er­na-Impf­stoffs gegen Covid gestoppt. Grund dafür sind Berichte aus nordis­chen Län­dern über ein „erhöht­es Auftreten“ von Entzün­dun­gen des Herz­muskels und des Gewebes, die durch die Injek­tion aus­gelöst wer­den. Schwe­den, Finn­land, Däne­mark und Nor­we­gen haben die Ver­wen­dung des Mod­er­na-Impf­stoffs auf­grund der­sel­ben Bedenken bere­its eingeschränkt. Island ging noch weit­er als seine Nach­barn und stellte die Ver­wen­dung des Impf­stoffs ganz ein. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest