Indizien dafür, dass schwere Nebenwirkungen von COVID-19-Impfstoffen vertuscht werden – Höchste Zeit für eine öffentliche Diskussion

Mi 30. Jun. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: sciencefiles.org

Wenn Sie die Frage stellen, ob in den Daten­banken, die eigentlich dazu gedacht sind, Neben­wirkun­gen, die im Zusam­men­hang mit COVID-19-Imp­fun­gen auftreten, zu erfassen, auch tat­säch­lich alle Fälle, die bekan­nt wer­den, erfasst sind, dann reicht in der Regel schon diese Frage, um bei den Hütern über die COVID-19-Erzäh­lung einen Sturm der Entrüs­tung auszulösen. Und als Folge davon fragt man sich, warum die Reak­tion auf eine ein­fache Frage, die ein­fach zu beant­worten wäre, so aggres­siv aus­fällt, und warum diese Reak­tion einzig dem Zweck dient, keine Antwort geben zu müssen und statt dessen die Frage oder den Frager zu diskred­i­tieren? (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest