Quel­le: repor​t24​.news

“Haben Sie seit Ihrer Covid-19 Imp­fung Gesund­heits­pro­ble­me? Wenn man Sie nicht voll­stän­dig über die Risi­ken der Covid-19 Imp­fung auf­ge­klärt hat, steht Ihnen eine Ent­schä­di­gung von 120.000 Pfund zu.” Das ist die Auf­schrift eines Bild­mo­tivs, das angeb­lich von der bri­ti­schen Regie­rung ver­öf­fent­licht wur­de. Wir haben nach­ge­forscht: Das Ent­schä­di­gungs­pro­gramm gibt es wirk­lich, doch ganz so ein­fach ist es nicht … Impf­geg­ner wei­sen auf die­se recht­li­che Mög­lich­keit hin und haben ein Sujet gebas­telt, das in sozia­len Medi­en inten­siv kur­siert (sie­he unten). Fak­ten­che­cker erklär­ten rasch: Die­ses Motiv stammt nicht von der bri­ti­schen Regie­rung. Außer­dem gäbe es bei der Covid-Imp­fung nichts zu befürch­ten. Sie wäre sicher, effek­tiv und der bes­te Schutz gegen Covid-19. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest