Quel­le: uncut​news​.ch

Zu Beginn die­ses Monats hob Däne­mark fast alle sei­ne COVID-Maß­nah­men auf. In den öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln gibt es kei­ne Gesichts­mas­ken mehr, die Geschäf­te haben wie­der unbe­grenzt Kun­den und auch die Nacht­clubs haben wie­der geöff­net. „Wir ver­ab­schie­den uns von den Ein­schrän­kun­gen und begrü­ßen das Leben, wie wir es vor Coro­na kann­ten“, sag­te Minis­ter­prä­si­den­tin Met­te Fre­de­rik­sen. Däne­mark war damit das ers­te EU-Land, das einen solch weit­rei­chen­den Schritt unter­nahm. Wäh­rend mehr als 80 % der Dänen voll­stän­dig geimpft sind, nähert sich inzwi­schen die Zahl der Todes­fäl­le einem Rekord­hoch. Das ist merk­wür­dig, da sich nur rela­tiv weni­ge Men­schen auf der Inten­siv­sta­ti­on befin­den. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest