Weitere Artikel:

Impf­schä­den: Gesichts­wah­rung wich­ti­ger als Menschenleben

Sa 14. Mai. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: ach​gut​.com

Die auf­se­hen­er­re­gen­de Stu­die von Pro­fes­sor Harald Mat­thes von der Cha­ri­té, laut der Impf­schä­den deut­lich häu­fi­ger auf­tre­ten als offi­zi­ell ange­ge­ben, stört. Anstatt sie ernst zu neh­men, ver­su­chen Cha­ri­té und Medi­en, sie leicht­fer­tig zu dis­kre­di­tie­ren. Die Ber­li­ner Cha­ri­té distan­ziert sich und hat die Stu­die nun auch von ihrer Web­site genom­men (über Way­back­Ma­chi­ne ist die Sei­te noch abruf­bar). Jour­na­lis­ten und soge­nann­te Fak­ten­che­cker bemän­geln eine angeb­li­che unwis­sen­schaft­li­che Metho­dik. Über­ra­schend ist das nicht:  (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest