Quel­le: ansa​ge​.org

Impf­pflicht, Hygie­ne- und Mas­ken­re­gime, Gesund­heits­prä­ven­ti­on vor Grund­rech­ten: All das ist über­haupt nur mög­lich in einer Zeit, da sich Poli­tik nicht län­ger der Gegen­wart und der Rea­li­tät ver­pflich­tet fühlt, son­dern einer hypo­the­ti­schen Zukunft und Modell­pro­gno­sen besol­de­ter und der vor­herr­schen­den Erwar­tungs­hal­tung will­fah­ren­der Wis­sen­schaft­ler ver­pflich­tet fühlt. So wie mal eben der gesam­te Ele­men­tar­be­reich – erschwing­li­che Ener­gie­ver­sor­gung, pro­spe­rie­ren­de Indus­trie­zwei­ge, funk­tio­nie­ren­de Infra­struk­tur – flach­ge­legt wird, um ein vir­tu­el­les „1,5‑Grad-Ziel“ Jahr­zehn­te in der Zukunft zu errei­chen (dies unter gro­tes­ker Außer­acht­las­sung diver­ser Varia­blen wie Bevöl­ke­rungs­ent­wick­lung, Urba­ni­sie­rung, Moder­ni­sie­rung und Tech­ni­sie­rung rück­stän­di­ger Erd­re­gio­nen): So wird auch im Gesund­heits­be­reich neu­er­dings die Even­tua­li­tät zur Gewiss­heit gemacht, um damit eine neue Tyran­nis recht­fer­ti­gen zu kön­nen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest