Impfen: Wie groß ist der Widerstand?

Di 18. Mai. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: pi-news.net

.. Nur wenn es gelingt, die Impfkri­tik­er und Impfver­weiger­er zu ver­net­zen und zu gemein­samen Aktio­nen wie Reak­tio­nen zu ertüchti­gen, kann dem mas­siv­en Druck- und Erpres­sungspo­ten­tial der Impfkam­pagne wirk­samer Wider­stand ent­ge­genge­set­zt wer­den. Anson­sten dro­hen dieser Min­der­heit in der Masse der willi­gen Impf­schafe Vere­inzelung und Vere­in­samung. Dieses Schick­sal ist schon deshalb abwend­bar, weil die Zahl der Geg­n­er der bis­lang auf dem Markt befind­lichen Impf­stoffe in Deutsch­land groß genug sein dürfte, um jene kri­tis­che Masse zu erre­ichen, die als poli­tisch rel­e­vant betra­chtet wer­den kann, also auch mul­ti­me­di­al nicht totzuschweigen ist. Dazu bedarf es jedoch schle­u­nigst ein­er Gegenkam­pagne, die auch und nicht zulet­zt dazu dienen muss, die Zahl der beken­nen­den Impfkri­tik­er und ‑ver­weiger­er unge­fähr ein­schätzen zu kön­nen. Diese Gegenkam­pagne kann nur partei- und weltan­schau­ungsüber­greifend erfol­gre­ich sein. Deshalb darf es keine Rolle spie­len, ob jemand der neuen Basis­demokratis­chen Partei (dieBa­sis), der AfD, der CDU oder welch­er Partei auch immer ange­hört bzw. anhängt. Und es muss auch egal sein, ob eine bzw. ein­er Eso­terik­er, prinzip­ieller Impfgeg­n­er oder, wie es meist der Fall sein dürfte, nur Geg­n­er dieser speziellen Covid-Imp­fung ist. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest