Quel­le: pi​-news​.net

Der Glau­be ver­rückt das Wis­sen, so muss man mitt­ler­wei­le kon­sta­tie­ren. Der Glau­be dar­an, dass die Regie­ren­den aus Ver­ant­wor­tung her­aus han­deln und die Coro­na-Restrik­tio­nen nütz­lich sei­en. Wir leben der­zeit in einem pseu­do­wis­sen­schaft­li­chen Zustand mit reli­giö­sem Cha­rak­ter. Der Nach­weis eines Erre­gers wird als Erkran­kung bezeich­net, auch wenn kei­ne Sym­pto­me vor­lie­gen. Ver­stor­be­ne wer­den ohne Aut­op­sie als Coro­na-Tote geführt. Und ein kaum erprob­ter Impf­stoff wird im gro­ßen Lebend­ver­such an Men­schen aus­pro­biert. So wenig Wis­sen­schaft war noch nie in der Gegen­wart. Dafür erlebt … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest