Höchstgericht erklärt Lockdown für verfassungswidrig

Fr 29. Okt. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Spaniens Höch­st­gericht hat entsch­ieden, dass der zwis­chen 14. März und 21. Juni 2020 ver­hängte Coro­na-Lock­down ver­fas­sungswidrig war und dass Strafen, die bei Ver­stößen dage­gen ver­hängt wur­den, rück­er­stat­tet wer­den müssen. Laut Innen­min­is­teri­um wur­den in Summe 1,1 Mio solch­er Geld­bußen ver­hängt – in Summe sam­melte die Regierung dabei rund 115 Mio Euro ein. In Spanien sind laut offiziellen Angaben 78% der Bevölkerung voll geimpft.  (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest