Weitere Artikel:

Hausärzteverband: Spahns Corona-Testpflicht ist „Aktionismus“

Sa 8. Aug. 2020 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Berlin – Natürlich können sich die meisten Ärzte mit der so genannten Coronakrise die Taschen vollstopfen. Ob durch Beratungen, Untersuchungen, Tests und dem Impfen – überall bleibt etwas für die Praxen hängen. Doch es gibt auch vernünftige Ärzte in dieser stehts überbewerteten Zunft. Der Vorsitzende des Deutschen Hausärzteverbandes, Ulrich Weigeldt, zum Beispiel kritisiert die neue Corona-Testpflicht für Reiserückkehrer aus Risikogebieten. „Viel zu testen ist an sich vernünftig, die Testpflicht ist aber Aktionismus, von dem ich wenig halte“, sagte Weigeldt der „Welt“ (Samstagausgabe). Die Risikogebiete seien „viel zu pauschal“ eingeteilt worden, und „viele Hausärzte“ nicht für einen riesigen „Ansturm von Testwilligen“ ausgestattet. (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest