Weitere Artikel:

Hat Christian Drosten einen Meineid geleistet? „Sind wir nicht zusammengekommen, um eine bestimmte Theorie anzugreifen?“

Mo 28. Nov. 2022 | Politik und Medien

Quelle: reitschuster.de

Von Kai Rebmann – Erst vor wenigen Tagen meldete sich Christian Drosten mit einem ausführlichen Interview in der Öffentlichkeit zurück. Im Mittelpunkt stand dabei die – seiner Meinung nach – künftige Entwicklung des Coronavirus. Dabei kamen sowohl der Zeitpunkt als auch einige inhaltliche Standpunkte durchaus überraschend (reitschuster.de berichtete). Wusste der umstrittene Charité-Professor da schon, welche Bombe in den USA platzen würde? Das wäre zumindest ein Teil der Erklärung für die teilweise unerwarteten Einsichten des Christian Drosten. Am Freitag informierte uns Prof. Dr. Roland Wiesendanger über die neuesten Enthüllungen im Zuge des „Freedom of Information Act“ (FOIA) in den USA. Dieses „Informationsfreiheitsgesetz“ sorgt dafür, dass nach und nach die ganze Wahrheit über die anfänglichen Vertuschungsversuche in Bezug auf einen Laborunfall in Wuhan als Ursprung für SARS-CoV-2 ans Licht kommt. Inzwischen gilt diese Theorie nicht nur als möglich, sondern muss vielmehr als die wohl wahrscheinlichste These angesehen werden. Die jetzt veröffentlichten FOIA-Dokumente belegen zweifelsfrei, dass … (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest