Quel­le: reit​schus​ter​.de

In der Bild-Talk­show „Vier­tel nach Acht“ stand am ver­gan­ge­nen Mitt­woch ein­mal mehr das The­ma Coro­na im Mit­tel­punkt. Auf der Gäs­te­lis­te von Mode­ra­to­rin Nena Schink stan­den Dr. Gun­ter Frank, Phil­ipp Amt­hor (CDU), Prof. Dr. Frank Ulrich Mont­go­me­ry und der Jour­na­list Georg Gafron. Wie in die­sem For­mat üblich, brach­te jeder der ein­ge­la­de­nen Gäs­te ein The­ma mit, das ihn der­zeit in beson­de­rem Maße umtreibt. Im Fall von Gun­ter Frank war das die For­de­rung nach einer bes­se­ren Auf­klä­rung über schwe­re Neben­wir­kun­gen der Coro­na-Impf­stof­fe und einem sofor­ti­gen Stopp der Imp­fun­gen von Men­schen, die nicht zur Risi­ko­grup­pe gehö­ren. Frank, der in Hei­del­berg eine Arzt­pra­xis betreibt, berich­te­te von sei­ner täg­li­chen Arbeit, ver­wies auf ent­spre­chen­de Stu­di­en aus dem In- und Aus­land und ließ sich auch von regel­mä­ßi­gen Unter­bre­chun­gen durch Frank Ulrich Mont­go­me­ry, dem Prä­si­den­ten des Welt­ärz­te­bun­des, und dem Berufs­po­li­ti­ker Phil­ipp Amt­hor nicht aus dem Kon­zept brin­gen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest