Weitere Artikel:

Grund­schul­leh­re­rin aus NRW: „Ich bin Leh­re­rin, kei­ne Ärz­tin! Ich mach da nicht mit!“

Mi 21. Apr. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Unge­impft, unge­tes­tet und ohne Mas­ke. Die Grund­schul­leh­re­rin Nina* fühlt sich, so sagt sie, als „Ali­en“ an ihrer Schu­le. Schon längst ist sie mit ihren Ansich­ten ins Abseits des Kol­le­gi­ums gerückt, weil sie die Coro­na-Poli­tik der Regie­rung nicht mit­trägt. In ihrer Remons­tra­ti­ons­schrift begrün­det sie, war­um sie Beden­ken gegen die Coro­na-Tests hat und sich wei­gert, ihre Schü­ler zum Coro­na-Selbst­test anzu­lei­ten. Mit einem offe­nen Brief rüt­tel­te die Grund­schul­leh­re­rin Nina* (Name der Redak­ti­on bekannt) bereits im Mai 2020 in einem Appell am Gewis­sen vie­ler Leh­rer. „Mir blu­tet jeden Tag das Herz, wenn ich die­se schwach­sin­ni­gen Maß­nah­men durch­set­zen muss“, beschrieb sie die dama­li­ge Situa­ti­on an ihrer Schu­le zwi­schen Mas­ken­pflicht und Min­dest­ab­stand. Nach einem Jahr hat sich die Lage wei­ter ver­schärft. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest