Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Von den ver­ord­ne­ten Mas­ken geht vor allem für Kin­der und Jugend­li­che eine höchst gefähr­li­che Sym­bol­wir­kung aus. Exklu­siv­ab­druck aus „Genera­ti­on Mas­ke“. Was macht die Pan­de­mie mit Kin­dern und Jugend­li­chen? Der Immu­no­lo­ge und Toxi­ko­lo­ge Ste­fan Hockertz setzt sich mit einem Pro­blem aus­ein­an­der, das in der Flut von Infor­ma­tio­nen über Coro­na zu oft unter­geht. Hockertz beschäf­ti­gen ins­be­son­de­re die Fol­gen der nicht mehr nach­voll­zieh­ba­ren Maß­nah­men der Regie­rung und der ein­sei­ti­gen media­len Bericht­erstat­tung, bei der Fak­ten mani­pu­liert und Gefah­ren auf­ge­bauscht wer­den. Um Ant­wor­ten auf die zen­tra­le Fra­ge zu bekom­men, wer­tet er wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en aus, befragt Eltern und Leh­rer und ana­ly­siert Bil­der sowie Tex­te von Kin­dern. Die Erkennt­nis­se des Autors sind erschre­ckend: Die Maß­nah­men der Regie­rung und die Coro­na-Bericht­erstat­tung zer­stö­ren die für Kin­der so wich­ti­ge Insti­tu­ti­on der Fami­lie. Kin­der wer­den über­frach­tet mit Todes­zah­len, Bil­dern von Sär­gen und Berich­ten über Arbeits­lo­sig­keit, die auch ihren Eltern dro­hen kann. Zudem wer­den sie — völ­lig zu Unrecht — als „Super­sprea­der“ stig­ma­ti­siert. Exklu­siv­ab­druck aus „Genera­ti­on Mas­ke — Wie unse­re Kin­der unter den Coro­na-Maß­nah­men lei­den und was wir dage­gen tun kön­nen“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest