Geheimsache Lockdown? Keine Namen, keine Papiere, keine Evidenz

Mi 6. Jan. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: Reitschus­ter

+++ AKTUALISIERUNG am 6.1.2021, 21.11 Uhr +++ Nach­dem die Regierung zunächst nicht darüber aufk­lärte, wer genau sie für den Lock­down berat­en hat, schick­te sie mir heute Abend die Namen. Es sind nur Medi­zin­er, kein einziger Wis­senschaftler aus anderen Lock­down-rel­e­van­ten Fachrich­tun­gen. Infor­ma­tions-Monokul­tur? Lesern Sie hier die Details auf mein­er Seite: https://reitschuster.de/post/nur-sech… +++ Ende Aktu­al­isierung +++ Die Bun­desregierung nen­nt wed­er die Experten, die ihr zum Lock­down rieten, noch gibt sie Auskün­fte, ob schriftliche Unter­la­gen vor­liegen, und mit welch­er Evi­denz die ein­schnei­den­sten Maß­nah­men wie der 16-Kilo­me­ter-Radius oder die Schulschließun­gen begrün­det sind. 

Pin It on Pinterest