Quel­le: reit​schus​ter​.de

Von Alex­an­der Wal­l­asc — Ein bis dahin erfolg­rei­cher deut­scher Fuß­ball­bun­des­li­ga­spie­ler wur­de 2016 von Natio­nal­trai­ner Jogi Löw aus dem Kader gestri­chen, bevor sei­ne Kar­rie­re in der Mann­schaft so rich­tig star­ten konn­te. Max Kru­se, der zu dem Zeit­punkt beim VfB Wolfs­burg spiel­te, soll laut Jogi Löw „sei­ner Vor­bild­rol­le als Natio­nal­spie­ler nicht nach­ge­kom­men sein und sich unpro­fes­sio­nell ver­hal­ten haben“. Kru­se hat­te in einer Dis­ko­thek eine Aus­ein­an­der­set­zung um Fotos mit einer „Bild“-Reporterin. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest