Weitere Artikel:

Ethikrat stiehlt sich mit Hütchenspielertrick aus Verantwortung – „Zu spät und zu wenig die Nöte der Jugendlichen“ bedacht

Di 29. Nov. 2022 | Politik und Medien

Quelle: reitschuster.de

Böse Zungen behaupten, der Deutsche Ethikrat sei in seiner aktuellen Zusammensetzung vor allem dazu da, der Politik der Bundesregierung ein Ethik-Gütesigel zu verleihen – um jeden Preis. Tatsächlich fiel vor allem in der Corona-Zeit auf, dass oft kein Blatt Papier zwischen die Regierenden und den Rat passte. Insbesondere dessen Vorsitzender Alena Buyx werfen die Kritiker eine fast schon unanständige Nähe zur Regierung vor. Einem der Kritikpunkte, die laut wurden, kann sich nun auch der Rat selbst nicht mehr verschließen: Dass er die Nöte, in die Jugendliche und junge Erwachsene durch die Corona-Politik gestürzt wurden, weitgehend links liegen ließ. „Das Gremium hat sich am Montag dazu bequemt, sogenannte Ad-hoc-Empfehlungen vorzulegen, in denen die psychischen Belastungen junger Menschen während der Pandemie herausgestellt werden. Endlich, muss man dazu sagen“, schreibt die „Berliner Zeitung“. Die Diskrepanz war derart krass, dass … (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest