Es ist eine „verfluchte Sekte“: Erzbischof Viganò prangert die Strippenzieher des „Great Reset“ scharf an.

Di 1. Jun. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Erzbischof Car­lo Maria Viganò, ehe­ma­liger Apos­tolis­ch­er Nun­tius in den Vere­inigten Staat­en, ent­larvte auf dem Venedig-Gipfel in sein­er Rede „Great Reboot: The Last Great Lie (die let­zte große Lüge)“ ein­mal mehr den Plan ein­er Gruppe von Mil­liardären, eine Welt­tyran­nei durchzuset­zen. Viganò set­zt den „Great Reset“ mit der soge­nan­nten neuen Wel­tord­nung in Verbindung und erk­lärt dessen Wirkung: „das höl­lis­che Chaos zu ver­bre­it­en, in dem alles, was die Zivil­i­sa­tion im Laufe der Jahrtausende unter der Inspi­ra­tion der [göt­tlichen] Gnade müh­sam aufge­baut hat, umgestürzt und per­vertiert, kor­rumpiert und aus­gelöscht wer­den wird“, sagte er am 30. Mai. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest