Erst einsperren, dann testen: Das neue Corona-Regiment

Fr 7. Aug. 2020 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Allmäh­lich fragt man sich, wer hier eigentlich die wirk­lichen „Covid­ioten“ sind: Mit dem Vorstoß, Infek­tion­sclus­ter „nach japanis­chem Vor­bild“ zuerst zu isolieren, bevor dann detail­lierte Einzel­tests durchge­führt wer­den, wirft die Helmholtz-Virolo­gin Ulrike Protzer, ihres Zeichens Direk­torin der TU München, mal eben die näch­sten tra­gen­den Säulen von Demokratie und Grundge­setz über den Haufen. So wie sich auf Insta­gram Influ­encer um Likes, Fol­low­er und öffentliche Aufmerk­samkeit bal­gen, ver­suchen sich seit Aus­bruch der Krise anscheinend immer mehr Virolo­gen durch möglichst auf­se­hen­erre­gende Vorschläge oder Debat­ten­beiträge zu pro­fil­ieren, um zumin­d­est einen kleinen Abglanz des Ruhms zu erhaschen, der ihren Fachko­ryphäen Drosten, Streeck & Kekule zuteil wurde; selb­st Tierärzte gelangten schließlich dank Coro­na zu Promi­nenz – RKI-Chef Wiel­er lässt grüßen. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest