Erfinder der mRNA-Impfstoff wurde aus den Geschichtsbüchern gelöscht und der Wikipedia-Eintrag umgeschrieben

Di 6. Jul. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

  • Am 11. Juni 2021 äußerte sich der Erfind­er der mRNA-Impf­stoff-Tech­nolo­gie, Dr. Robert Mal­one, im Dark­Horse-Pod­cast über die möglichen Gefahren der COVID-19-Gen­ther­a­pie-Injek­tio­nen. Der Pod­cast wurde schnell von YouTube gelöscht
  • Mal­one ist besorgt über die man­gel­nde Trans­parenz der Regierung in Bezug auf die Risiken und darüber, dass Men­schen dazu gezwun­gen wer­den, diese exper­i­mentellen Injek­tio­nen zu nehmen, was gegen bioethis­che Geset­ze verstößt
  • Er glaubt, dass die Risiken den Nutzen bei Kindern, Jugendlichen und jun­gen Erwach­se­nen über­wiegen, und dass diejeni­gen, die sich von ein­er natür­lichen SARS-CoV-2-Infek­tion erholt haben, die Injek­tion nicht bekom­men sollten
  • Fünf Tage nach seinem Dark­Horse-Pod­cast-Auftritt wur­den Mal­ones wis­senschaftliche Errun­gen­schaften und Beiträge aus der Wikipedia entfernt
  • Noch am 14. Juni 2021 waren Mal­ones Beiträge aus­führlich im his­torischen Abschnitt auf der Wikipedia-Seite zu RNA-Impf­stof­fen enthal­ten. Am 16. Juni wurde sein Name ent­fer­nt und seine Leis­tun­gen wur­den namen­losen Forsch­ern am Salk Insti­tute, der Uni­ver­si­ty of Cal­i­for­nia und der Uni­ver­si­ty of Wis­con­sin zugeschrieben

Am 11. Juni 2021 sprach der Erfind­er der mRNA-Impf­stoff-Tech­nolo­gie, Dr. Robert Mal­one, auf der Dark­Horse-Pod­cast über die möglichen Gefahren der COVID-19 Gen­ther­a­pie Injek­tio­nen, mod­eriert von Bret Wein­stein, Ph.D. Der Pod­cast wurde schnell von YouTube gelöscht und Wein­stein wurde eine War­nung ausgegeben.

(Weit­er­lesen)

 

 

 

Pin It on Pinterest