Weitere Artikel:

End­lich! Ermitt­lun­gen gegen Karl Lau­ter­bach… — …aber lei­der nur durch Ber­li­ner Gesundheitsbehörde

Fr 16. Sep. 2022 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: reit​schus​ter​.de

Hier das Video zu mei­nem Bei­trag – mit You­tube-Qua­li­täts­s­igel: „Inhalt für Wer­bung nicht geeig­net“. Erin­nern Sie sich noch? Trotz Mehr­fachimp­fung – er selbst spricht von vier Imp­fun­gen, ver­hed­der­te sich dann aber vor lau­fen­der Kame­ra in Wider­sprü­che – erkrank­te der all­seits beach­te­te Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl Lau­ter­bach (SPD) Anfang August an Covid-19. Schon nach fünf Tagen ver­ließ er den beschö­ni­gend „Qua­ran­tä­ne“ genann­ten Haus­ar­rest. Obwohl er spä­ter noch über Sym­pto­me klag­te. Aus die­sem Grun­de stell­ten diver­se Bür­ger Anzei­ge gegen den Minis­ter. Und offen­bar besteht wirk­lich ein Anfangs­ver­dacht. Das Gesund­heits­amt Ber­lin-Mit­te bestä­tig­te der „Welt am Sonn­tag“, dass es gegen den SPD-Poli­ti­ker wegen eines mög­li­chen Ver­sto­ßes gegen die Iso­la­ti­ons­vor­schrif­ten des Lan­des Ber­lin ermit­telt. Die Anzei­gen befin­den sich dem­nach „gegen­wär­tig in Bear­bei­tung u. a. durch den Amts­lei­ter.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest