Weitere Artikel:

EMA-Direk­to­rin Emer Coo­ke war jah­re­lang Lob­by­is­tin der größ­ten euro­päi­schen Pharmaorganisation

Di 6. Apr. 2021 | Politik und Medien

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Emer Coo­ke, die Direk­to­rin der Euro­päi­schen Arz­nei­mit­tel-Agen­tur arbei­te­te jah­re­lang für EFPIA, die Lob­by­or­ga­ni­sa­ti­on der größ­ten euro­päi­schen Phar­ma­kon­zer­ne. Ein Abge­ord­ne­ter des Natio­nal­ra­tes in Öster­reich ver­mu­tet Insi­der­ge­schäf­te und Vet­tern­wirt­schaft. Er erklärt dazu im Par­la­ment: „In jeder anstän­di­gen Demo­kra­tie wür­de man in einem sol­chen Fall von einem Inter­es­sens­kon­flikt spre­chen.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest