Weitere Artikel:

Ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht: Gesund­heits­äm­ter üben mas­si­ven Druck auf Unge­impf­te aus

Fr 1. Apr. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: repor​t24​.news

Die ein­rich­tungs­be­zo­ge­ne Impf­pflicht in Deutsch­land ist fak­tisch eine Nach­weis­pflicht – doch die Gesund­heits­äm­ter über­schrei­ten offen­sicht­lich immer wie­der ihre Kom­pe­ten­zen und schei­nen einen tat­säch­li­chen Zwang zur Covid-Imp­fung durch­set­zen zu wol­len. Die Good Gover­nan­ce Gewerk­schaft leis­tet Wider­stand. Wie das Medi­um „Tichys Ein­blick“ berich­tet, übt man bei eini­gen Ämtern ganz offen Druck auf Unge­impf­te aus und nötigt sie zum Covid-Schuss: „Die Lei­tung Ihres Arbeit­ge­bers hat hier gemel­det, dass Sie eine Grund­im­mu­ni­sie­rung nicht nach­ge­wie­sen haben. Ich for­de­re Sie daher […] auf, inner­halb der nächs­ten Tage […] einen Nach­weis über die erfolg­te Erst­imp­fung hier vor­zu­le­gen“, ist da etwa in einem Schrei­ben zu lesen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest