“Ein Schlag ins Gesicht unserer Tochter” – die Schändung des Gedenkens an den Rechtsstaat

Di 4. Mai. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: 2020news.de

Reportage und Analyse des Geschehens in Weimar von Jour­nal­ist Mar­tin Leje­une “Vor der Schule schaut’s aus wie nach einem Amok­lauf”, sagt der Zugführer der Polizei über die weißen Rosen, Briefe und Kerzen, die Bürg­er am 1. Mai vor der Weimar­er Schule für den Fam­i­lien­richter Chris­t­ian Dettmar andächtig nieder­legen. Am 8. April verpflichtete Richter Dettmar die Leitun­gen und Lehrer von zwei Schulen, die Maskenpflicht zu been­den. Die Entschei­dung bet­rifft zwei Kinder, deren Mut­ter wegen der Masken‑, der Abstands- und Testpflicht gem. § 1666 BGB bei Gericht angeregt hat­te, eine mögliche Kindeswohlge­fährdungzu prüfen. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest