Durchgesickertes Dokument enthüllt, dass die weltgrößte Luftverkehrsorganisation die EU anfleht, ihr Impfpass-System als Standard für den gesamten 27-Nationen-Block zu übernehmen

Do 25. Feb. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Ein durch­gesick­ertes internes Doku­ment enthüllt, dass die welt­größte Luftverkehrsor­gan­i­sa­tion die EU anfle­ht, ihr Impf­pass-Sys­tem als Stan­dard für den gesamten 27-Natio­nen-Block zu übernehmen, um sicherzustellen, dass „evi­denzbasierte Grenzbeschränkun­gen“ umge­set­zt wer­den. EURACTIV berichtet, dass der Brief von der Inter­na­tion­al Air Trans­port Asso­ci­a­tion (IATA) an die EU-Staats- und Regierungschefs geschickt wurde, die schon seit einiger Zeit ihr auf Impf­s­tatuten basieren­des Reisep­a­ss-Sys­tem vorantreibt. Der Brief, der vom IATA-Vizepräsi­den­ten für Europa, Rafael Schvartz­man, unterze­ich­net und an den Präsi­den­ten des Europäis­chen Rates, Charles Michel, adressiert ist, drängt die EU-Län­der dazu, „sich auf die entschei­dende Rolle von sicheren dig­i­tal­en Lösun­gen, wie dem IATA Trav­el Pass, zu eini­gen“. In dem Brief wird argu­men­tiert, dass der Reisep­a­ss den „Regierun­gen und Behör­den – aber auch Pas­sagieren und Besatzung – das nötige Ver­trauen in den Gesund­heit­szu­s­tand jedes einzel­nen Pas­sagiers“ geben wird. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest