Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Dr. Chris­ti­an Dros­ten habe die Öffent­lich­keit über den mög­li­chen Labo­r­ur­sprung des SARS-Cov‑2 Virus »gezielt getäuscht« und betrei­be eine »Ver­schwö­rung« um »die gan­ze Medi­en­welt, die gan­ze Poli­tik in die Irre« zu füh­ren, sag­te Prof. Wie­send­an­ger von der Uni Ham­burg am 2.2. im Cice­ro-Inter­view. Die­se Aus­sa­gen betrach­tet Dros­ten als »ehr­ab­schnei­dend«, sag­te er dem umstrit­te­nen Recher­che­ver­bund WDR/​NDR/​Süddeutsche Zei­tung. Dros­tens Anwäl­te sahen Dros­tens »wis­sen­schaft­li­che Serio­si­tät und Auf­rich­tig­keit in schwer­wie­gen­der Wei­se infra­ge gestellt« und for­der­ten eine Unter­las­sungs­er­klä­rung vom »Cice­ro« und Prof. Wie­send­an­ger. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest