Quel­le: ach​gut​.com

Nun ist die Kat­ze also aus dem Sack: Als eine der zen­tra­len Anti­co­ro­na­schutz­maß­nah­men soll in Deutsch­land die Mas­ken­pflicht erhal­ten blei­ben, von O wie Okto­ber bis O wie Ostern. Dar­auf haben sich der Bun­des­jus­tiz­mi­nis­ter Busch­mann und der Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Lau­ter­bach in einem Ent­wurf für die Novel­lie­rung des am 23. Sep­tem­ber 2022 aus­lau­fen­den Infek­ti­ons­schutz­ge­set­zes ver­stän­digt. Und „Mas­ken­pflicht“ soll nach dem Wil­len der bei­den Minis­ter hei­ßen: In Kran­ken­häu­sern und Pfle­ge­ein­rich­tun­gen und im Fern­ver­kehr von Bus und Bahn wird die Mas­ken­pflicht ohne Wei­te­res wei­ter­hin gel­ten; die Län­der dür­fen dar­über hin­aus im öffent­li­chen Bereich eine Mas­ken­pflicht für Innen­räu­me und dann auch in Schu­len ab der fünf­ten Klas­se für Schü­ler und Leh­rer anord­nen, „wenn das Pan­de­mie­ge­sche­hen dies erfor­dert“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest