Weitere Artikel:

Die „dritte Welle“: Virusmutation oder verschwiegenes Impfrisiko? | Von Oliver Märtens

Sa 6. Feb. 2021 | Medizin und Pflege, Politik und Medien

Quelle: kenfm.de

Die COVID-19-Impfung birgt zahlreiche Risiken, zu denen auch das sogenannte „ADE“, die Antikörper-bedingte Verstärkung einer Infektion gehört. Diese und andere Unwägbarkeiten betreffen außer den Hochbetagten und Pflegebedürftigen auch andere Impf-Zielgruppen bis hin zu Kindern. Während die Impfstoff-Studien weiterlaufen, und damit die zu impfenden Personen tatsächlich als Probanden zu betrachten sind, schweigt das Aufklärungsmerkblatt des Robert Koch-Institutes zu zentralen Risiken. ADE könnte sich als eine von der breiten Öffentlichkeit nicht erkennbare Zeitbombe erweisen. (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest