Quel­le: rubi​kon​.news

Der Ver­such, tota­li­tä­re Poli­tik medi­zi­nisch zu begrün­den, blickt in Deutsch­land auf eine unheil­vol­le Tra­di­ti­on zurück. Wer sich eine Dik­ta­tur zusam­men­brau­en will, braucht dazu eine Rei­he von Zuta­ten: vor allem Angst, das Beschwö­ren einer „Volks­ge­mein­schaft“ und die Iden­ti­fi­ka­ti­on stö­ren­der Außen­sei­ter — schließ­lich auch sym­bo­li­sche Unter­wer­fungs­ri­tua­le und einen „Klas­si­ker“, der nicht neu ist, aber immer funk­tio­niert: bru­ta­len Zwang. Es wird nicht gern gehört, wenn jemand irgend­et­was an der heu­ti­gen Situa­ti­on mit dem „Drit­ten Reich“ ver­gleicht. Tat­säch­lich besteht … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest