Quel­le: ansa​ge​.org

Immer noch glau­ben vie­le Men­schen im Land fest dar­an, dass sich sämt­li­che gestör­ten Abläu­fe bald wie­der nor­ma­li­sie­ren wür­den. Der rüh­ri­ge Herr Scholz und sein Team haben es ja ver­spro­chen, und so berich­te­te es doch auch die „Tages­schau”! Bestimmt ist schon bald alles im Lot, wir wer­den „wie vor­her” leben dür­fen! Selbst die Ener­gie­prei­se wer­den dann wie­der gesenkt. Zudem wird in hohen Krei­sen ja bereits laut über eine Lauf­zeit­ver­län­ge­rung der bun­des­deut­schen AKWs nach­ge­dacht, um zukünf­tig bezahl­ba­re Ener­gie zu gene­rie­ren. Nun, hier lei­der die bit­te­re Bot­schaft an all die­je­ni­gen, die so etwas ernst­haft glau­ben: Ihr wer­det schon bald eines Bes­se­ren belehrt. Und an alle kri­tisch Den­ken­den: Ihr hat­tet natür­lich Recht mit Euren Befürch­tun­gen. Zur oben ange­führ­ten The­ma­tik: Denn nichts der­glei­chen wird gesche­hen. Schlim­mer noch; ers­te Stim­men aus den grün­lin­ken Lager mel­den sich, um zu all den Schi­ka­nen, denen sich die Auto­fah­rer, Haus­be­sit­zer und sons­ti­ge Wert­schöp­fer im Moment aus­ge­setzt sehen, zusätz­lich noch für Sonn­tags­fahr­ver­bo­te, Tem­po­li­mits sowie wei­te­re Ein­schrän­kun­gen zu votie­ren. Hier­bei schlie­ßen sich, wenn wun­dert es, sogleich diver­se „Umwelt­or­ga­ni­sa­tio­nen” und NGOs von Green­peace bis „Deut­sche Umwelt­hil­fe” an. Pri­ma, da kann man so einen Krieg doch gleich für die eige­ne Ideo­lo­gie instru­men­ta­li­sie­ren. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest