Quel­le: zuerst​.de

Wien. Auch in Öster­reich gilt: nach der „Pan­de­mie“ ist vor der „Pan­de­mie“. In der Alpen­re­pu­blik wur­den jetzt eben­so wie in Deutsch­land wei­te­re gra­vie­ren­de Coro­na-Restrik­tio­nen außer Kraft gesetzt. Aber die Poli­tik macht kein Hehl dar­aus, daß dies nur ein „Zuckerl“ für den Sou­ve­rän ist – unver­fro­ren wird bereits die Rück­kehr der Maß­nah­men für den Herbst angekündigt.

Abon­nie­re jetzt:
» Die star­ke Stim­me für deut­sche Interessen «

Ab dem 1. Juni soll nun auch in Öster­reich die all­ge­mei­ne Coro­na-Impf­pflicht „aus­ge­setzt“ wer­den und ein Ende der Mas­ken­pflicht auch im „lebens­not­wen­di­gen Han­del“ sowie im öffent­li­chen Per­so­nen­ver­kehr gel­ten. Auch an den Schu­len lau­fen zu die­sem Datum die letz­ten Maß­nah­men aus. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest