Weitere Artikel:

Coro­na-Ter­ror: Ärz­tin wegen „Masken-Befreiungsattest“-Verbrechen zu 2 Jah­ren Knast verurteilt

Sa 6. Aug. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: jour​na​lis​ten​watch​.com

Wenn es Bewäh­rung für die Ver­ge­wal­ti­gung von Kin­dern gibt, aber man für Coro­na-Mas­ken-Befrei­ungs­at­tes­te in den Knast wan­dert, dann befin­det man sich im Fail-Sta­te Deutsch­land. Eine Ärz­tin aus Bay­ern, die ihren Pati­en­ten eine Befrei­ung von der Mas­ken-Pflicht aus­ge­schrie­ben hat­te, wur­de am Mitt­woch zu einer zwei­jäh­ri­gen Gefäng­nis­stra­fe ver­ur­teilt. Wegen der Aus­stel­lung von angeb­lich fal­schen Mas­ken-Attes­ten wur­de eine Ärz­tin aus Ober­bay­ern zu einer zwei­jäh­ri­gen Gefäng­nis­stra­fe ver­ur­teilt . Nei­gungs­me­di­en suh­len sich regel­recht in ihrer „Bericht­erstat­tung“: „In der Pan­de­mie hat­ten ins­be­son­de­re Coro­na-Leug­ner häu­fig ver­sucht, von Ärz­ten Befrei­un­gen von der Mas­ken­pflicht zu erhal­ten. Begrün­det wur­de dies dann damit, dass die Inha­ber der Attes­te angeb­lich aus medi­zi­ni­schen Grün­den kei­ne Mas­ken tra­gen könn­ten“, heißt es im Coro­na-Hass­mo­dus. Die ange­klag­te Medi­zi­ne­rin soll … (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest