Quel­le: zuerst​.de

Ber­lin. Nach Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter Lau­ter­bach mel­det sich nun ein wei­te­rer pro­mi­nen­ter Coro­na-Funk­tio­när zu Wort, um die Öffent­lich­keit auf die Rück­kehr dras­ti­scher Maß­nah­men spä­tes­tens im Herbst vor­zu­be­rei­ten: der soge­nann­te „Weltärzte“-Chef Frank-Ulrich Mont­go­me­ry bringt sogar neue Lock­downs ins Spiel.

Abon­nie­re jetzt:
» Die star­ke Stim­me für deut­sche Interessen «

In einem Inter­view mit der „Neu­en Osna­brü­cker Zei­tung“ rief Mont­go­me­ry die Bun­des­re­gie­rung auf, das Infek­ti­ons­schutz­schutz­ge­setz so anzu­pas­sen, „damit Ein­däm­mungs­maß­nah­men ein­ge­führt wer­den kön­nen, wenn die Lage ernst wird, und zwar bun­des­weit ein­heit­lich.“ Dar­in müs­se dann „als „Ulti­ma Ratio“ auch die Mög­lich­keit zu einem Lock­down ver­an­kert wer­den“. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest