Weitere Artikel:

Coro­na macht nur Pau­se: Öster­reich hebt Impf­pflicht auf – bis zur nächs­ten Welle

Mo 27. Jun. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: zuerst​.de

Wien. In Öster­reich gibt es Grund zum Jubeln: auch in der Alpen­re­pu­blik ist die Coro­na-Impf­pflicht erst ein­mal vom Tisch. Das ver­kün­de­ten am Mitt­woch Gesund­heits­mi­nis­ter Rauch (Grü­ne) und ÖVP-Frak­ti­ons­chef Wögin­ger. Der Grund: „Omi­kron hat die Regeln ver­än­dert“, erklär­te Rauch. Da sich die Vari­an­te inzwi­schen mit deut­lich mil­de­ren Ver­läu­fen durch­ge­setzt habe, sei die Impf­pflicht nicht mehr not­wen­dig. Wei­ters habe man ein­se­hen müs­sen: „Die Coro­na-Impf­pflicht bringt nie­man­den zum Imp­fen“, so Rauch. Die Debat­te dar­über habe Grä­ben auf­ge­ris­sen, die man nun zuschüt­ten wol­le, erklär­ten die Politiker.

Abon­nie­re jetzt:
» Die star­ke Stim­me für deut­sche Interessen «

Auch in Öster­reich ver­fol­gen die Regie­rungs­par­tei­en damit eine ähn­li­che Stra­te­gie wie hier­zu­lan­de: in der Öffent­lich­keit soll nun demons­tra­tiv auf Nor­ma­li­tät umge­schal­tet wer­den. Über eine ein­ge­hen­de Auf­ar­bei­tung des über zwei Jah­re wäh­ren­den Aus­nah­me­zu­stan­des, der auch in Öster­reich mit mas­si­ven Grund­rechts­ein­schrän­kun­gen ein­her­ging, spricht dage­gen nie­mand. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest