Chicago: Impfpflicht für Schulbus-Fahrer führt zu Kündigungswelle

Do 2. Sep. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: report24.news

In Chica­go ist die Covid-19-Imp­fung für die Fahrer von Schul­bussen nun Pflicht – doch viele Men­schen lassen sich nicht erpressen. 90 Fahrer haben gekündigt. Schon zuvor hat­te es eigentlich zu wenig Fahrer gegeben. Nach der Kündi­gungswelle, bei der sich rund 70 Per­so­n­en sog­ar alle­samt am sel­ben Tag ver­ab­schiede­ten, müssen tausende Kinder auf den Schul­bus verzicht­en: 2.100 Kinder wis­sen nicht, wie sie zur Schule und wieder zurück­kom­men sollen. Man geht nun dazu über, den Fam­i­lien Geld zu zahlen, damit sie sich eigen­ständig um eine Lösung bemühen. Die Bürg­er­meis­terin von Chica­go soll sog­ar mit Unternehmen wie Uber und Lyft ver­han­deln, um das Prob­lem zu lösen. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest