Quel­le: reit​schus​ter​.de

Ein Gast­bei­trag von Dr. Bodo Neu­mann — Der Angriffs­krieg Putins gegen die Ukrai­ne hält uns aktu­ell in Atem und vie­le Men­schen in ängst­li­cher Span­nung, die mit der Fra­ge ein­her­geht, wie sich die­ser Krieg wei­ter ent­wi­ckeln wird. Die „Coro­na-Pan­de­mie“ ist somit in den Hin­ter­grund getre­ten. Aller­dings stellt sich auch gera­de jetzt im Hin­blick auf die Vor­be­rei­tung einer ver­fas­sungs­recht­lich und medi­zi­nisch frag­wür­di­gen all­ge­mei­nen Impf­pflicht, die zur wei­te­ren Spal­tung unse­rer Gesell­schaft bei­tra­gen wür­de, wei­ter­hin die wich­ti­ge Fra­ge: Wozu sind gesell­schaft­li­che Grup­pen und Per­so­nen in der „Coro­na-Pan­de­mie“ fähig und bereit, zu tun, und wie sieht ihr „wah­res Gesicht“ aus, also ihr Cha­rak­ter? Wie wir sehen kön­nen, ist die Dif­fa­mie­rung, Stig­ma­ti­sie­rung und Eti­ket­tie­rung von Maß­nah­men­kri­ti­kern und unge­impf­ten Per­so­nen in allen gesell­schaft­li­chen Berei­chen wei­ter­hin in Deutsch­land auf „vol­ler Fahrt“. Medi­en, Poli­tik und Wirt­schaft, aber auch Ver­tre­ter der Ärz­te­schaft und ande­rer gesell­schaft­li­cher Grup­pen „schie­ßen“ mit Wor­ten und Taten auf die Kri­ti­ker und Unge­impf­ten ein. In sol­chen Kri­sen­si­tua­tio­nen fal­len die Mas­ken und es zeigt sich dann der wah­re Cha­rak­ter des Men­schen, wie es Hel­mut Schmidt ein­mal for­mu­lier­te: „In der Kri­se beweist sich der Cha­rak­ter.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest