Quel­le: ansa​ge​.org

Der Coro­na-Staat, die­ses Syn­onym eines dyto­pi­schen Pandemie‑, Hygie­ne- Test- und und Impf­re­gimes für die Ewig­keit, zu dem unser einst frei­heit­li­ches Land immer rasan­ter ver­kommt, greift zuneh­mend in die tota­li­tä­re Trick­kis­te, um die Kin­des­er­zie­hung und Jugend aus der Obhut eigen­ver­ant­wort­lich han­deln­der Eltern zu neh­men und suk­zes­si­ve in die Hän­de der Obrig­keit zu legen. Behör­den und staat­lich wohl­ge­lit­te­ne Akti­vis­ten infil­trie­ren die Grund- und wei­ter­füh­ren­den Schu­len fort­an auch im Bereich Coro­na und „soli­da­ri­scher“ Gesund­heits­schutz – und hie­ven damit nach Kli­ma- und Gen­der­wahn die nächs­te welt­an­schau­li­che Marot­te auf die Bil­dungs­ebe­ne. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest