Boris Reitschuster soll aus Bundespresse­konferenz entfernt werden

Fr 19. Feb. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Die Süd­deutsche Zeitung hat unter der Über­schrift „Bun­de­spressekon­ferenz: Störsender“ einen Artikel veröf­fentlicht, indem dem ins­beson­dere dem Jour­nal­is­ten Boris Reitschus­ter vorge­wor­fen wird, er würde mit sein­er Befra­gung der Bun­desregierung die Bun­de­spressekon­ferenz für „Pro­pa­gan­da und Ver­schwörungsmythen“ miss­brauchen. Mehrere Sprech­er der Bun­desregierung haben sich beschw­ert, dass die Bun­de­spressekon­ferenz „gekapert“ wor­den sei. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest