Quel­le: epocht​i​mes​.de

Die säch­si­sche Coro­na-Ver­ord­nung wur­de um einen Mas­ken-Erlass erwei­tert. Die­ser kommt zum Tra­gen, sobald sich in einem Fahr­zeug Per­so­nen aus meh­ren als einem Haus­stand befin­den. Für den Fah­rer bedeu­tet dies jedoch noch wei­te­re Ein­schrän­kun­gen. Sach­sens Innen­mi­nis­ter Roland Wöl­ler (CDU) hat in der ver­gan­ge­nen Woche auf Basis der neu­en säch­si­schen Coro­na-Schutz­ver­ord­nung erklärt, dass alle Per­so­nen in einem Auto Gesichts­mas­ken tra­gen müs­sen, wenn sie aus mehr als einem Haus­stand kom­men. Dies gel­te ins­be­son­de­re im beruf­li­chen Kon­text und bei Fahr­ge­mein­schaf­ten. Auch der Fah­rer muss eine sol­che Mas­ke tra­gen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest