Weitere Artikel:

Aus­land Fre­se­ni­us-CEO Sturm: „Eng­päs­se in der Inten­siv­ver­sor­gung lie­gen nicht an Corona“

Sa 19. Dez. 2020 | Politik und Medien, Medizin und Pflege

Quel­le: epocht​i​mes​.de

Der CEO des DAX-Kon­zerns Fre­se­ni­us, der Heli­os-Pri­vat­kli­ni­ken besitzt, kri­ti­siert eine ein­sei­ti­ge Coro­na-Fixie­rung der deut­schen Gesund­heits­po­li­tik. Eng­päs­se in der Inten­siv­me­di­zin sei­en weni­ger durch COVID-19 als durch Per­so­nal­man­gel bedingt.

In einem Gespräch mit den Nach­rich­ten­agen­tu­ren „dpa“ und „dpa-AFX“ hat der Vor­stands­chef des DAX-Kon­zerns Fre­se­ni­us SE, Ste­phan Sturm, neue Wege in der Coro­na-Poli­tik gefor­dert. Ins­be­son­de­re bestrei­tet er, dass eine angeb­lich dro­hen­de Über­las­tung des Gesund­heits­we­sens, vor der Poli­ti­ker war­nen, die Fol­ge feh­len­der Inten­siv­bet­ten sei. Zugleich bricht er eine Lan­ze für das pri­vat­wirt­schaft­li­che Enga­ge­ment im Gesund­heits­be­reich, das (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest